Wir betreiben einen der beiden verbleibenden Steinbrüche auf dem Baumberg im Münsterland, um den gleichnamigen Baumberger Sandstein zu brechen. Dieser Kalksandstein mit dem warmen Gelbton war in früheren Jahren beliebtes Baumaterial für Kirchen, Schlösser, Burgen aber auch weltliche Häuser. Aus ihm wurden und werden zudem bildhauerische Arbeiten gefertigt. In jedem Sommer wird der Stein gebrochen, dann zum Firmengelände transportiert und in der eigenen Werkstatt mit einer modernen Blockseilsäge weiterverarbeitet. Eingesetzt wird er natürlich in der Denkmalpflege, aber auch beim Innenausbau. Fußböden, Fenstergewände, Treppen und Kamine werden heute noch aus Baumberger Sandstein gefertigt.
Arbeiten im Betrieb - Seilsäge schneidet Sandsteinblock
Arbeiten im Betrieb - Brückensägeblatt schneidet Profile
Arbeiten im Betrieb - Wasser zur Kühlung und Staubemissionsreduktion
Arbeiten im Betrieb - Oberflächenprofilierung mit Pressluft
Arbeiten im Betrieb - Oberflächenschliff bei einem Profileckstück
Arbeiten im Betrieb - Programmierung der vollautomatischen Steuerung
Arbeiten im Betrieb - Programmierung einer Profilschnittfolge
Arbeiten im Betrieb - Sandsteinblock wird für Zuschnitt vorbereitet
Arbeiten im Steinbruch - Erstellung der Bohrlochkette mit Presslufthammer
Arbeiten im Steinbruch - Spannung resultiert in Abspaltung
Arbeiten im Steinbruch - Hydraulikbagger wendet Blöcke
Arbeiten im Steinbruch - Blockverladung von Baumberger Kalksandstein
Arbeiten im Steinbruch - Einschlagen der Patenkeile zum inneren Spannungsaufbau